Herzlich Willkommen auf unserer InternetSeite

Wir sind eine Tierarztpraxis für Kleintiere und Großtiere

Gesundheitsvorsorge

- Impfungen (Hunde, Katzen, Kaninchen, Frettchen, Pferde, Ziegen, Schafe, Geflügel, Rinder      und Schweine  auf Anfrage)

- Parasitenbekämpfung

- Alterscheck (Katzen und kleine Hunde ab 9 Jahren, große Hunde ab 6 Jahren)

Elektronische Tierkennzeichnung

- Mikrochip-Implantation bei allen Tierarten

- Ausstellung von EU-Heimtierausweisen

- Ausstellung von Equidenpässen

In Brandenburg ist der Mikrochip für Hunde, die schwerer als 20 kg sind, bzw. eine Schulterhöhe von mehr als 40 cm haben Pflicht. Möchte man mit seinem Haustier (Hund, Katze, Frettchen) ins Ausland verreisen, muss anhand des EU-Heimtierausweises die zweifelsfreie Identifikation miitels Mikrochip vorweisbar sein.

Der Equidenpass ist für jeden Einhufer Pflicht. Seit Juli 2009 muss jedes Pferd, für welches ein Pass beantragt wird, gechipt werden. Im Equidenpass wird festgelegt, ob das Tier zur Schlachtung bestimmt ist oder nicht.

Röntgen

In unserer Praxis kommt ein mobiles Röntgengerät zum Einsatz. Somit ist sowohl das Röntgen von Kleintieren in der Praxis sowie das Röntgen von Pferden vor Ort möglich.

Ultraschall

 

- Follikelkontrolle

- Trächtigkeitsuntersuchungen bei allen Tierarten

- Sehnenultraschall Pferd

- Ultraschall Abdomen beim Kleintier

Auch unser Ultraschallgerät ist sowohl in der Praxis sowie im Pferdestall einsetzbar.

Chirurgie

Durchgeführt werden gängige Weichteiloperationen der Kleintiermedizin. Dazu zählen unter anderem:

- Kastrationen männlicher und weiblicher Hunde, Katzen und Heimtiere

- chirurgische Wundversorgung (Bisswunden, Autounfälle, etc.)

- Entfernung von Tumoren, Blasensteinen, Fremdkörpern

- medizinisch notwendige Amputationen

- Kastrationen von Hengsten, Wiederkäuern und Ebern Zahnbehandlungen

- Zahnsteinentfernung (Ultraschall)

- Zahnextraktionen

- Zahnkorrekturen bei Nagern

- Zahnkorrekturen bei Pferden

80% aller Hunde und Katzen über drei Jahre haben behandlungsbedürftige Zahnerkrankungen. Davon sind wiederum 80 % Erkrankungen des Zahnhalteapparates, welche gerade beim Hund sehr häufig infektiös bedingt sind. Beim Mensche konnten derartige Erkrankungen als Risikofaktoren für verschiedene Hezrerkrankungen, Schlaganfall, Frühgeburt, Leber- und Niereninsuffizienz sowie Lungenentzündungen nachgewiesen werden. Untersuchungen bei Tieren weisen auf ähnliche Zusammenhänge hin, so dass verständlich wird, dass gerade der regelmäßigen Zahngesundheitsprophylaxe von Hund und Katze höchste Priorität zugeschrieben werden sollte.

Bei Pferden ist ebenfalls eine regelmäßige Zahnkontrolle angebracht, z.B. in Verbindung mit der Impfung. Abmagerung, Unrittigkeit sowie die Bildung von Heuwickeln beim Kauen können Hinweise auf Zahnhaken sein.

Labordiagnostik

Unsere Praxis arbeitet mit zwei Laboren zusammen. Ergebnisse von Blut-, Harn- und Kotproben sind innerhalb von 12 Stunden verfügbar. Zytologische Untersuchungen (Hautabstriche incl. Ohren) könne vor Ort durchgeführt werden.

Es werden auch Cervixtupferproben bei Stuten genommen und zur Untersuchung eingeschickt

Diabetikerpatienten

- Unterstützung bei der Insulineinstellung

- Anleitung zur Spritzentechnik

Stationäre Unterbringung

- Intensivbetreuung nach Operationen, Unfällen oder schweren Erkrankungen

Hausbesuche

- nach Terminvereinbarung

Wir finden die optimale Lösung für Ihr Tier - sprechenSie uns einfach an.

Die letzte Reise

Wenn auch die moderne Medizin nicht mehr helfen kann, ist es wichtig, gemeinsam zu entscheiden, ob die Lebensqualität noch gegeben ist, welche Sie sich für Ihr Tier wünschen. Wir möchten Ihnen auf diesem schweren Weg eine einfühlsame Stütze sein und dazu beitragen, dass Ihr Liebling möglichst schmerzlos und in Würde seinen letzten Weg gehen kann. Wann immer es realisierbar ist, möchten wir Ihnen durch einen Hausbesuch die Möglichkeit geben, dass Ihr Tier in seiner gewohnten Umgebung einschlafen kann.